Bevano Est (Italien)

Il Dolce Rumore della Vita

Der Bevano ist ein Fluss in der Romagna, der an einem der letzten unberührten Küstenabschnitte in die Adria mündet. Bevano Est ist eine Autobahnraststätte, ein Un-Ort ausserhalb der Realität, an dem sich alle Arten von Menschen und Dingen begegnen.

Und Bevano Est ist ein musikalisches Projekt das 1991 gegründet wurde. Eine Formation aus traditionellen Instrumenten, die mit subtiler Ironie freche und gleichzeitig zarte Eigenkompositionen serviert. Im Theater lümmelt sie sich unordentlich hin, in der Osteria verlangt sie aufmerksames Zuhören, auf der Piazza lädt sie zum Tanz. Ein Klang der mutig die Welt durchkämmt, ohne philologische Skrupel der Idee verpflichtet dass die Kunst kein geschlossenes System sondern das Zentrum unzähliger Beziehungen ist. Musik für Körper und Seele, voller Zärtlichkeit und Zorn, voller Freude und Melancholie.

Neben ihren sprühenden und intensiven Live-Auftritten sind Bevano Est auch Autoren von Filmmusik  und komponieren für italienische Regisseure wie Giuseppe Bertolucci und Ermanno Olmi. 2019 erhielten sie vom Brooklyn Film Festival den Preis für den besten Soundtrack zum Spielfilm Solo Cose Belle von Kristian Gianfreda. 2020 erschien das Live Album Cinque Racconti d’Estate basierend auf dem Theaterstück Preludi d’Amore des italienischen Schauspielers, Bühnenbildners und Umweltaktivisten Luigi d’Elia.


Besetzung

Stefano Delvecchio – diatonisches Akkordeon, Gesang
Davide Castiglia – Violine
Giampiero Cignani – Klarinette, Bassklarinette


Diskographie

2020 Cinque Racconti di Fine Estate, CD Bevano Est & Luigi d’Elia
2012 E-Ventone , A14, DVD Bevano Est Concerto
2010 Bevano Est, A14, CD Bevano Est Live
2004 Ramingo, A14, CD Bevano Est
1999 Il dolce rumore della vita, Sony, CD Soundtrack
1998 Ludla, Scuola di Musica Popolare, CD Bevano Est
1998 Corone, Scuola di Musica Popolare/Musica in campo, CD Bevano Est
1995 Fuoco Centrale, Teatro Valdoca, CD Bevano Est
1993 Gradisca, Ribium Record/Scuola di Musica Popolare, CD Bevano Est


Presse

„Ländlich und raffiniert sind zwei Begriffe die gut zu dieser Gruppe passen, die sich aus der Volksmusik den Schwung, den Schmelz und das Tänzerische bewahrt, von den zeitgenössischen Meistern die Aktualität holt und einzigartig wird durch die Anmut der Kompositionen.“
Mariangela Gualtieri, italienische Dichterin und Schriftstellerin

„…eine reiche Klangfülle mit Echos aus Folk und Jazz, die sich jeder leichten Kategorisierung entzieht – genau das macht auch die Besonderheit des Ensembles aus. … Alte Seelen die um das Gute wissen.“
Michele Pascarella, italienischer Musik- und Theaterkritiker

„Durch ihre Musik weht auch etwas Romantisches, dann und wann wieder begleitet von zarter Ironie. Bevano Est bringen uns das zurück was wir in den Verstümmelungen des modernen Ich auf immer verloren glaubten.“
Marina Belke, Berlin, DE