A Sud di Bella Ciao

50 Jahre Italienisches Folk Revival Teil 2
Lucilla Galeazzi, Elena Ledda, Riccardo Tesi, Nando Citarella u.v.a.

Presskit: Download
Origin: Italien
Booking: Sabina Schebrak
Territories:
exklusiv für Österreich, Deutschland, Schweiz
nicht exklusiv weltweit

Live

02/07/22 Brosella Festival Brussels Belgium
20/05/23 Kulturquartier Kufstein Austria

About

„Von den Balkonen auf die Piazza: Bella Ciao ist die Hymne der Freiheit und der Hoffnung. Sie erklang von den Balkonen und Fenstern unserer Städte, als wir uns von einem Tag auf den anderen in Quarantäne begeben mussten“, so beschreibt der Doyen der italienischen Folk-Szene Riccardo Tesi die neue Aktualität des weltbekannten Liedes zur Zeit des Lockdowns, als Corona Italien im Griff hatte – die Bevölkerung sich aber allabendlich musikalisch Mut machte und Lebenszeichen setzte.

Das Konzertprogramm Bella Ciao ist fast ebenso berühmt wie das Lied: 1964 war es die Sensation des Festivals von Spoleto, Anstoß zur Entdeckung der vielfältigen Musik des eigenen Landes. Als musikalisches Gemälde des italienischen Volkes erzählt es eine andere Geschichte Italiens, von Liebe und Arbeit, Religion und Festen, Protest und Widerstand. 2015 landeten Riccardo Tesi und sein Ensemble einen Überraschungserfolg mit dem Jubiläumsalbum Bella Ciao, das seither auf zahlreichen Konzerten und Festivals in ganz Europa präsentiert wurde.

Einige der profiliertesten SängerInnen und MusikerInnen Italiens, aus der Toskana und Umbrien, Sardinien und Apulien, machen sich in A Sud di Bella Ciao erneut auf die Reise, kosten die Sprachen und Dialekte ihrer Heimat aus, erkunden Landschaften und Melodien auf der ganzen Länge des Stiefels. Musikalisch sind sie diesmal vor allem im Süden Italiens unterwegs mit all seinen Widersprüchen, von der lyrischen Poesie der Liebeslieder bis zur Tarantella und zu rauem, altem wie neuem Protest.

A Sud di Bella Ciao richtet den Blick auf einen lange vergessenen Schatz, wo Geschichte sich mit Magie und Legende vermischt, wo das Rituelle die bäuerliche Welt veredelt, wo Sinnlichkeit auf Mühsal trifft. 


Besetzung

Lucilla Galeazzi – Gesang
Elena Ledda – Gesang
Nando Citarella – Gesang, Tamburin, chitarra battente
Alessio Lega – Gesang, Gitarre
Maurizio Geri – Gitarre, Gesang
Gigi Biolcati – Perkussion, Gesang
Claudio Carboni – Sax
Riccardo Tesi  – Knopfakkordeon, Arrangements, musikalische Leitung


Diskographie

2021 A Sud di Bella Ciao (Visage Music/Galileo MC)
2015 Bella Ciao (Visage Music/Galileo MC)


Presse

„Eine schwer beeindruckende Reise durch die Welt des süditalienischen Folk mit herausragenden MusikerInnen!“
Woxx (LU)

„Eine schöne Sammlung von Songs, die die gleiche Atmosphäre und die gleiche Begeisterung ausstrahlen wie die Songs von Bella Ciao – eine großartige Ergänzung. Und eine große musikalische Entdeckungsreise. Pures Vergnügen.“
Moorsmagazine (NL)

„Mit Abstand der berührendste aller Womex Showcases ….  in Bella Ciao gehen Leben und Politik nahtlos ineinander über.“
Ton Maas, Mixedworldmusic (NL)

„Diese Lieder sind kein historisches Relikt, sondern sie leben weiter. Auch heute noch.“
Mainpost (DE)

„Die Musik geht gnadenlos unter die Haut wie schon vor 50 Jahren.“
Moors Magazine (NL)

„Während sich die kriegerischen Reden und Handlungen vervielfachen, erinnert uns diese ‚Lektion in Demokratie von unten’ an das was wir am nötigsten haben: den Frieden“
Les Inrocks (FR), Dix Disques pour refaire l’Europe