Donauwellenreiter (Österreich/Italien)

Imaginäre Folklore und Kammerpop

Donauwellenreiter sind eine der spannendsten, ungewöhnlichsten und innovativsten Formationen, die sich aus Wien heraus entwickelt haben. Sie spielen einen faszinierend eigenständigen Sound von hoher poetischer Strahlkraft. Die Summe der musikalischen Prägungen und Erfahrungen der individuell Beteiligten, die Folklore, Pop, Jazz, Klassik, Kammermusik, Weltmusik und mehr umfassen, wobei alle auch komponieren, verschmilzt zu einem packenden, sinnlich und intellektuell stimulierenden Ganzen. So diffizil es sein mag, die zahlreichen Nuancen des einzigartigen Klangs und Stils sprachlich zu fassen, so sprachlos machen mitunter die Schönheit und Klarheit dieser Musik.

Dem 2010 gegründeten Quartett gelingt es, eine zugleich zugängliche und fordernde zeitgemäße E-Musik zu entwerfen, die gerade auch ZuhörerInnen fasziniert und begeistert, die ihre Musikwahrnehmung an Qualität und künstlerischer Substanz ausrichten und auf zu zwanghafte Genre-Konventionen verzichten. So findet das Quartett sein aufmerksames Publikum in Deutschland, der Schweiz, Serbien, Kanada oder Portugal ebenso wie im heimatlichen Wien, wobei die gewachsene weltstädtische Offenheit dieser Stadt zweifelsohne ein Grundelement und eine Voraussetzung ihrer Kunst ist.

Nach dem hochgelobten dritten Album Euphoria (2016) erschien 2017 Donauwellenreiter Play Gianmaria Testa: Die Veröffentlichung ist das Resultat eines fulminanten Tribute Abends in der Wiener Sargfabrik und widmet sich ganz der Neuinterpretation der Lieder des 2016 viel zu früh verstorbenen Philosophen unter den italienischen Cantautori. Delta, das vierte Studioalbum des ungewöhnlichen Quartetts, ist im April 2020 erschienen und transzendiert die weltmusikalischen Ursprünge des Quartetts Richtung wunderschönen, minimalistischen Kammerpop.


Besetzung

Thomas Castañeda – Piano, Keyboard
Maria Craffonara – Stimme, Violine, Perkussion
Lukas Lauermann – Cello
Jörg Mikula – Schlagzeug


Diskographie

2020 Delta, (Aestate Records/Hoanzl)
2018 Euphoria Live, Vinyl in der Reihe Studiokonzerte (Bauer Studios/Neuklang Records)
2017 Donauwellenreiter Play Gianmaria Testa (Hoanzl)
2016 Euphoria (Laloki Music/Hoanzl)
2014 Messei (Intuition Records)
2012 Annäherung (4tm/Hoanzl)


Erfolge

2018 Oberschwäbischer Kleinkunstpreis „Kupferele“, Ravensburg, DE
2014 The New Austrian Sound Of Music, Förderprogramm 2014/15, AT
2014, Zweifache Nominierung, Preis der Deutschen Schallplattenkritik, Bestenliste 3/2014, DE
2014 Newcomer des Monats, Jazzzeitung DE
2013 Special Jury Prize, Int. Music Festival Castelfiardo, 2013, IT


Presse

„Die zarteste Versuchung, seit es Wiener Kammerpop gibt.“
Schallmagazin, DE, 2020

„Diese Art schwebender Musik drängt geradezu kinetische Vorstellungen auf … hält exakt Gleichgewicht zwischen apollinischen und dionysischen Kräften.“
Die Presse, AT 2020

„Das Wiener Quartett versöhnt kammermusikalische Ästhetik mit jazziger Freiheit, meditative Momente mit poppiger Ohrwurmleichtigkeit und weiß auch mit wohldosiertem Pathos umzugehen….Schönste Präsenz zwischen intellektuellem Anspruch und feinster Sinnlichkeit bieten dem Publikum zeitgemäße Crossoversounds auf höchstem und eigenständigem Niveau.“
Oberschwäbischer Kleinkunstpreis, DE, 2018

„Zärtlich und respektvoll nähern sie sich dem Werk; bisweilen macht Craffonara mit ihrer Stimme aus Testas Schönem noch Schöneres.“
Falter, AT, 2017

„Faszinierend unkonventionell“
Sound&Image, DE, 2016

„Nicht Rock, nicht Folk, nicht Jazz. Sondern Musik einer neuen Welle.“
Folker, DE, 2016

„Zwischen Unschuld und Theatralik, Schlichtheit und Opulenz, lässiger Eleganz und Klassik-Momenten beschreiten die Vier ihren Weg als kosmopolitische Botschafter in Sachen anspruchsvollem Hörerleben.“
In.Musik.de, DE, 2016

„Kammermusik, Minimalistisches, aber auch kraftvoll poppige Strukturen, die dennoch rein akustisch gefüllt werden, verbinden sich zu einem Gruppensound, dessen Originalität durch die Gesangsbeiträge von Geigerin Maria Craffonara (auf Ladinisch!) abgerundet wird.“
Jazzthetik, DE, 2016