Mostar Sevdah Reunion (Bosnien-Herzegowina)

Die Pioniere der modernen Sevdah

Die Geschichte dieses exzellenten Ensembles ist eine Erfolgsstory gegen besseres Wissen. Der bosnische Tontechniker und Produzent Dragi Sestic scharte 1999 im kriegsgeschundenen Mostar eine Gruppe von Männern um sich, die aus verschiedenen Ethnien stammten – Kroaten, Serben, Bosnier. Ein tollkühnes Unternehmen, dem anfangs weniger Interesse als Misstrauen begegnete. Die Band ließ aber keine Zweifel daran, dass ihre Musik dauerhafte Gültigkeit besitzt: Mostar Sevdah Reunion verfügt über eine derart bezwingende Kraft, dass wieder einmal das buchstäbliche „Nicht-Stillsitzen-Können“ passiert, und zwar sowohl bei den schnellen Tanzliedern als auch den rhapsodischen Balladen. Sevdah bezieht sich auf die Sevdalinke, den „bosnischen Blues“: Die wunderschönen Lieder voller Melancholie, Tragik und verhaltener Erotik singen von unerfüllter Liebe, von der Sehnsucht nach einem besseren Leben und der Erfüllung aller Träume. Als brilliante Virtuosen sind bzw waren die Musiker der MSR vielgesuchte Partner für Stars wie Saban Bajramovic ✝︎, Ljiljana Buttler ✝︎ oder Boban Markovic und wurden auch schon als der Buena Vista Club Bosniens bezeichnet, der für Begeisterung und ausverkaufte Konzertsäle in ganz Europa sorgt.

Stil und Besetzungen haben sich im Laufe der Jahre immer wieder geändert. Junge spielfreudige Virtuosen und Vokalisten haben den Platz einiger Gründungsmitglieder eingenommen, Gitarre und Piano kamen zu Violine und Akkordeon als führende Instrumente hinzu. Aber die Musik blieb immer flüssig, nachdenklich und ein klares Signal dafür dass Balkan Musik weit mehr ist als der stampfende Partsound lauter Brassbands.

Nach dem wunderbaren Konzeptalbum „Tales From a Forgotten City“ (2013), das ganz der schönen Stadt Mostar und ihren Dichtern und Sängern gewidmet war, greift die aktuelle Produktion wieder die Tradition der Band auf, ganz neue ebenso wie vergessene alte Talente auzugraben:  „The Balkan Autumn“ präsentiert mit Milutin Sretenović Sreta einen der bestgehüteten Geheimtipps der Region. Der 70jährige serbische Crooner verbindet an Sinatra erinnernden jazzigen Gesang mit Flamenco und orientalischen Maqams. Ihm zur Seite steht die knapp 25 jährige Sevdah Sängerin Antonija Batinić, deren stimmliche Ausdruckspalette schier endlos scheint. „The Balkan Autumn“ verspricht einen aufregenden Mix aus Erfahrung und Jugend, Energie und Virtuosität.


Diskographie

2018 Mostar Sevdah Reunion Presents Sreta, The Balkan Autumn
2017 Kings of Sevdah, Live Album, Digital Release
2013 Mostar Sevdah Reunion, Tales From A Forgotten City,  SR-66021
2007 Mostar Sevdah Reunion, Café Sevdah, LC-12490
2005 Ljiljana Buttler & Mostar Sevdah Reunion, The Legends of Life, SR-66006
2003 Mostar Sevdah Reunion, A Secret Gate, SR-66002
2002 Liljana Buttler & Mostar Sevdah Reunion, The Mother of Gypsy Soul, SR-66001


Filme

2013 Tales From A Forgotten City von Amir Grabus
2005 Sevdah – The Bridge of Bosnian Blues, BBC documentary


Presse

„Es sind hervorragende und oft junge Musiker, die diesen Balkan-Blues interpretieren. Hier findet keine Party statt, aber auch keine Beerdigung. Es geht um eine schmerzvolle musikalische Betrachtung zum Verschwinden der Vergangenheit und dem Versuch, sie vor dem Vergessen zu bewahren.“
Folker (DE)

„Tieftraurig und wunderschön.“
Hessischer Rundfunk, D, 2013

“This Balkan answer to the blues is transformed and updated by being matched against contemporary blues and jazz influences… …A subtle and intriguing band.”
The Guardian (UK), 2007